Sie sind hier: Kürbisinfo und mehr / Gesundheit

Benutzeranmeldung

Wenn Sie bereits bei uns eingekauft haben, können Sie Ihre Email-Adresse und Ihr zugesendetes Passwort eingeben, ansonsten gehen Sie direkt zu unseren Shop
Anmelden

Kennwort vergessen?

Gesundheit

Das gesundheitliche Wissen über die Wirkung des Kürbiskernöles ist bereits sehr alt. Bereits bei Hippokrates (460 - 377 v. Chr.) gibt es schriftliche Aufzeichnungen über den Einsatz von Kürbiskernen in der Medizin.

Kürbiskernprodukte ein gesundes Nahrungsmittel

Der Grund dafür: Die Produkte aus den Kernen vom Curcurbita pepo, dem schalenlos gewachsenen Ölkürbises, ist nicht nur kulinarisch ein Erlebnis. Kürbiskernöl ist ein ausgesprochen wichtiger Baustein für eine gesunde Ernährung. Das Kürbiskernöl gehört zu den wertvollsten Pflanzenfetten, denn ungefähr 80 % der Fettsäuren sind ungesättigt, davon etwa 50-60 % sogar mehrfach ungesättigt. Auf die einfach ungesättigte Ölsäure entfallen bis zu 40 % sowie auf die bedeutende mehrfach ungesättigte Linolsäure bis zu 50 %. Diese Fettsäuren sind eine bedeutende Ergänzung für eine vollwertige Ernährung, da sie als Baustoff für die Bildung von Vitamin D, Hormonen und Zellwänden unentbehrlich sind.

Die im den Kürbiskernen enthaltenen Phytosterine wirken sich besonders günstig auf Prostataleiden, Erkrankungen der Blase und Harnwege aus. Im Zusammenspiel mit mehrfach ungesättigten Fettsäuren beeinflussen Phytosterine und andere Substanzen den Cholesterinspiegel positiv. Ein anderer Stoff, das Beta-Sitosterin, soll sich günstig auf den Cholesterinspiegel im Blut auswirken. Besonders wertvoll sind die im Kern enthaltenen einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren.

Die vielen Vitamine und Mineralstoffe im Kernöl sind gut für die Nerven, kräftigen das Bindegewebe und damit auch die Muskeln, wirken leicht entwässernd und begünstigen ganz allgemein den Zellstoffwechsel.

Kürbiskernöl ist besonders reich an wirksamen Antioxidantien, die freie Radikale im menschlichen Körper unschädlich machen. Freie Radikale sind hochreaktive Stoffe, die an der Entstehung und am Verlauf von Krankheiten (z.B. Atherosklerose, Alterungsprozesse u.a.) beteiligt sind. Im Vergleich mit anderen Speiseölen hat das Kürbiskernöl die höchste Antioxidanskraft /Schutzwirkung. Die in geringsten Mengen enthaltenen wasserlöslichen Antioxidantien sind deutlich wirksamer als die bereits bekannten fettlöslichen Antioxidantien (beispielsweise Vitamin E), die ebenfalls in einem sehr hohen Ausmaß im Kürbiskernöl enthalten sind

Die B-Vitamine spielen im Körper eine ganz besondere Rolle für Nerven und Stoffwechsel. Den beiden seltenen Aminosäuren Citrullin und Cucurbitin wird eine besondere Funktion im Stoffwechsel zugeschrieben. Die seltene Aminosäure, das Curcurbitin, hat auch eine "entwurmende Wirkung" da sie vor allem Bandwürmer lähmt und so verhindert, dass sie an der Darmwand fest haften.

Als Knabberkerne stellen sie eine gesunde Alternative zu anderen Süßigkeiten dar. Statt Kindern Schokolade, gesalzene Nüsse, Gummibärchen und dergleichen (nicht nur für die Zähne schädliches Naschwerk) anzubieten, sollten Sie Ihre kleinen schon sehr früh auf den Geschmack von gesunden Kürbiskernen bringen!

Hausmittel ersetzen niemals einen Arzt und sollten am besten in Absprache mit diesem verwendet werden!